08. Mai 2020 /

Gottesdienste ab Juni 2020

Gottesdienstzeiten, Regeln, Anmeldung zum Gottesdienst

In unserem Bistum sind Gottesdienste und andere kirchliche Veranstaltungen möglich, wenn Maßnahmen für den Infektionsschutz eingehalten werden. 

Gottesdienste werden in unserer Kirche St. Antonius Gottesdienste gefeiert:

  •    Dienstag, 09.00 Uhr
  •    Donnerstag, 18.00 Uhr
  •    Samstag, 18.30 Uhr
  •    Sonntag, 10.30 Uhr

Die Anzahl der Gottesdienstbesucher ist weiterhin begrenzt - vor allem durch den einzuhaltenden Mindestabstand. Mitglieder häuslicher Gemeinschaften können und sollen unmittelbar nebeneinander sitzen. Die Teilnahme ist so für etwa 65 bis 75 Besucher möglich. 

Beachten Sie die Hinweise am Kircheneingang und die Platzkarten auf den Kirchenbänken und folgen Sie den Weisungen der Ordner und Hauptamtlichen. Tragen Sie sich bitte unbedingt auf einer Anmeldekarte ein und werfen Sie die Karte in die Box am Eingang der Kirche.

Empfohlen wird eine vorherige Anmeldung zum Gottesdienstbesuch. Wenn Sie eine Anmeldung nicht wahrnehmen können, so löschen Sie bitte (durch eine Nein-Stimme anstelle der Ja-Stimme) Ihre Anmeldung rechtzeitig. Bei sich abzeichnender Überfüllung haben angemeldete Besucher Vorrang.

Das Anmelden ist möglich:

- direkt über die wöchentliche Anmeldeliste

  Wochenende 19./20. September

  Wochenende 26./27. September

  Wochenende 03./04. Oktober

- über das Pfarrbüro:   durch Anruf unter 0351 421 3313 oder per Mail an st-antonius@selige-maertyrer-dresden.de

- über Josef Staubach:   durch Anruf über 0351 650 5653 oder per Mail an fam.staubach@gmx.de

Alle Besucher sind angehalten, die Vorschriften der Sächsischen Corona-Schutzverordnung auf dem gesamten Pfarrgrundstück strikt zu befolgen.

Bischof Timmerevers hat für den Gottesdienstbesuch präzisierende Maßnahmen erlassen, die wichtigsten sind:

  • Abstands- und Hygieneregeln einhalten (wenn möglich 1,50 m Abstand; Mund-Nasen-Schutz und Desinfektion/Reinigung empfohlen)
  • Markierungen oder ggf. Platzierung durch Ordner (ohne Familientrennung)
  • bei Bedarf Zugangsbegrenzung durch Ordner und/oder Platzkarten
  • Abstandswahrung auch bei Verlassen der Kirche, keine Gruppenbildung vor dem Gebäude
  • Zugangstüren vor und nach dem Gottesdienst offenhalten, während des Gottesdienstes bei Bedarf verschließen (außer Fluchtwege)
  • kein Weihwasserbehälter in Gottesdiensten
  • Bücherregale bleiben leer, eigenes Gesangbuch mitbringen
  • Kein Einlegen der Hostien durch Gläubige, keine Mund- und Kelchkommunion
  • Keine Umarmung oder Handberührung als Friedenszeichen
  • Kein Herumgeben von Kollektenkörbchen
  • Zutrittsverbot bei Symptomen einer Corona-Erkrankung oder bei Kontakt zu Erkrankten

Gottesdienste, zu deren Mitfeier alle Gläubigen von zu Hause aus eingeladen sind, werden weiterhin über die Homepage des Bistums Dresden-Meißen angeboten.

Über den Gottesdienst im engen Sinne hinausgehende kirchliche Veranstaltungen sowie die Treffen von Gruppen und Kreisen sind seit Juni 2020 teilweise wieder möglich, müssen aber in jedem Fall angemeldet werden; es besteht Registrierungspflicht für die Teilnehmer.