30. April 2018 /

Pilgerreise nach Jetrichovice

Wandergruppe startet am 6. Mai 2018

"Jeder hat das Gefühl, wir sind mit Gott unterwegs", fassen Sieghard Berneis und Horst Bannert, Organisatoren Wandergruppe in St. Antonius,  zusammen.  Am kommenden Sonntag, 6. Mai 2018, startet die Wandergruppe wieder zu ihrer kurzen, aber intensiven Pilgerfahrt in die Böhmische Schweiz.

Etwas 25 Teilnehmer sind diesmal dabei und drei Tage unterwegs. In der sanierten Kirche St. Martin von Markvartice (Markersdorf) /Tschechien beginnt traditionell die Pilgerreise.

"Es ist nicht selbstverständlich nach den vielen Jahren der Unterdrückung der Christen noch Spuren bei unseren Nachbarn zu finden", erklärt Sieghard Berneis.  Aber das "Programm"  ist "prall" an Glaube, Kultur und Natur:  "Wir werden das Glasmuseum und eine Glasbläserei in Novy Bor besuchen, die Walfahrtskirche in Phillippsdorf oder in Rumburg das Kloster und die Loretokapelle aufsuchen und natürlich um Jetrichovice wandern".

Oder anders ausgedrückt: "Wir entdecken die Schönheiten der Natur, die Stille, unseren Nachbarn, die Fremden, wir pilgern".

Die Wandergruppe entstand 2010 in unserer Gemeinde und daraus erwuchs der Wunsch, "auch mal etwas länger zusammen zu sein" und seit gut 6 Jahren wird jedes Jahr eine Pilgerreise in und um Jetrichovice organisiert.  Horst Bannert und Sieghard Berneis als Organisatoren der Wandergruppe planen und testen vorab jede Route und besichtigen die jjeweiligen Orte.

Foto: Sieghard Berneis