16. Februar 2020 /

Alles Gute zum Jubiläum!

10 Kerzen für die Wandergruppe

Bald ist es die 100. Tour und bald sind mehr als 1.200 km zu Fuß gelaufen. Das ist die erste Kurzbilanz der Wandergruppe unserer Gemeinde St. Antonius. Sieghard Berneis und Horst Bannert haben sie vor 10 Jahren ins Leben gerufen.

Im März 2010 führte die erste Tour in den Tharandter Wald durch Mohorn-Grund entlang der Triebisch. Aus der Idee, regelmäßig Wanderungen für die Gemeinde anzubieten, entstand schnell eine erfolgreiche Serie. Rund 20 Natur- und Wanderfreunde nehmen an den monatlichen Touren teil.

Die Wanderziele sind mal nah, mal fern und vorwiegend in Sachsen. Die Touren planen Sieghard Berneis und Horst Bannert gemeinsam. Pro Jahr sind es meist um die 10 Wanderungen. Gemeinsam laufen sie vorab die Strecken ab und erkunden die Gegend. „Wir haben immer eins bis zwei Touren voraus, so dass wir bald schon mit vorwandern auf 1.400 km kommen“, sagt Sieghard Berneis mit einem zwinkernden Auge. Anregungen holen sich die beiden Wanderprofis aus der Literatur und passen sie an oder „im Gespräch und in der Gemeinschaft werden immer wieder neue Ideen geboren“, berichtet er weiter.

In den zehn Jahren sind viele bekannte und unbekannte „Naturschätze“ erwandert, kleine und touristische Orte besucht und erkundet worden, zum Beispiel das Käbschütztal, Dürrröhrsdorf, Zabeltitz, Nassau, Dippoldiswalde oder Siebenlehn. Sieghard Berneis und Horst Bannert binden in die Wanderungen oft geschichtliche, kulturelle und christliche Geschehnisse ein. So folgten die Wanderfreunde den Spuren von Wolfang von Goethe, Gottfried Semper oder dem Jakobsweg. Touren werden mit Kirchen- oder Ausstellungsbesuchen verbunden oder schließen besondere Stadtführungen ein. „Ich erinnere mich gerne an den Besuch der Hubertusburg in Wermsdorf mit Gottesdienst und Kirchenführung vor sieben Jahren zurück oder an unsere Besuche bei unserer ehemaligen Seelsorgshelferin Maria Himmel – unter uns die „Himmliche“ genannt, zurück“, denkt Sieghard Berneis laut. „Eindrucksvoll war auch unsere Fahrt nach Litomerice (Leitmeritz) mit einer Stadtführung und einer Domführung höchstpersönlich vom Bischof“.

Sieghard Berneis und Horst Bannert bereiten die Touren gründlich vor, laufen die Strecken ab, reservieren Tische in Lokalitäten vor Ort und gestalten Wandereinladungen und wie so oft im Leben kommt nicht alles nach Plan: „Im Mai 2013 mussten wir auf der Wanderung zum Wasserschloss Medingen die Autobahn überqueren. Wir sind erst eine Woche vorher die Tour nochmals abgelaufen, alles bestens“, erzählt Horst Bannert. „Zur Wanderung mit der Gruppe war plötzlich die Brücke über die A 13 abgerissen. Puhh und nun galt es zu improvisieren und zum Teil querfeldein zu gehen.“ Oder diese Begebenheit: „Bei unserer Wanderung durch das Triebischtal zur Baude hatten wir ca. 20 Personen angemeldet und am Ende waren über 30. Wir trafen auf einen Wirt, der erst einmal diese Überraschung verdauen musste“, ergänzt Sieghard Berneis den Rückblick auf 10 Jahre Wandergruppe. Das sind Begebenheiten, an die alle schmunzelnd zurückdenken.

Überhaupt sind es die schönen Momente, die die beiden Wanderprofis schätzen, dazu zählt besonders die Gemeinschaft. Diese hat sich im „Wanderspezial“ der Gruppe vertieft. Einmal im Jahr organisieren Sieghard Berneis und Horst Bannert eine Reise nach Jetrichovice (Tschechien), wo an vier Tagen hintereinander gemeinsam gewandert wird. „Das machen wir bereits zum 8. Mal in Folge“, sagt Sieghard Berneis sehr stolz.

Sie blicken sehr dankbar auf die 10 Wanderjahre und freuen sich auf die nächsten Strecken, die wieder jung, alt, groß oder klein verbinden, denn „wo zwei, oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen“ ….

Wir als Gemeinde gratulieren von Herzen zu diesem Jubiläum und wünschen allzeit Füße ohne Blasen, leichte Rucksäcke voller Proviant und stets viele Gemeindemitglieder, die das Angebot nutzen. Vielen Dank für Ihr Engagement!

 

Foto:  Sieghard Berneis und Horst Bahnert / Wandergruppe