05. Februar 2020 /

Dresdner Fastenzeitreihe „mitgegangen – mitgefangen – miterstanden? Figuren der Passionsberichte“

Termine im Überblick

Die Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen bietet wieder die Dresdner Fastenzeitreihe an, Unter dem Motto „mitgegangen – mitgefangen – miterstanden? Figuren der Passionsberichte“  können wir uns anhand der biblischen Figuren (Judas, Petrus sowie Dismas, dem mit Jesus Gekreuzigten) auf die Kar- und Osterwochen einstimmen. 

Auffallend an den dieses Jahr behandelten Figuren ist, dass es zu jeder dieser Figuren mindestens zwei Lesarten gibt. Allen ist gemeinsam, dass sie Begeisterte von Christus waren und trotzdem angesichts der Passion an ihre persönlichen Grenzen geraten, indem sie Zweifel, Enttäuschung, Angst usw. zum Ausdruck bringen.

Eine konkreten Beschäftigung mit den bekannten Figuren hilft, das eigene Glaubensleben zu ergründen: Wie gehe ich mit Zweifeln, Enttäuschungen und Ängsten um?

Wie begegnet Christus diesen biblischen Figuren? Schätzt er allein die unbeirrbar Aufrechten oder kann er auch den Strauchelnden, Stürzenden, Fehlerbehafteten etwas abgewinnen?

Folgend eine Übersicht über die konkreten Termine (Schloßstraße 24, 01067 Dresden):

Mittwoch, 11. März 2020 (ab 19.30 Uhr): „mitgegangen – Judas und die Silberstücke“ (Prof. Dr. Marco Frenschkowski, Leipzig)         
 https://www.katholische-akademie-dresden.de/11-kathedralforum-dresden/1073-mitgegangen

Mittwoch, 25. März 2020 (ab 19.30 Uhr): „mitgefangen – Petrus und der Hahnenschrei“ (Christian Feldmann, Regensburg)
https://www.katholische-akademie-dresden.de/11-kathedralforum-dresden/1074-mitgefangen

Mittwoch, 08. April 2020 (ab 19.30 Uhr): „miterstanden – Der Mitgekreuzigte und das Paradies“ (Prof. P. Dr. Ludger Ägidius Schulte OFMCap, Münster)
 https://www.katholische-akademie-dresden.de/11-kathedralforum-dresden/1075-miterstanden

Foto: Klaus Metz/ pfarrbriefservice.de