Besuch im Caritasheim

5. Tag - 23. August 2011

Begegnung mit Generationen im Caritasheim St. Michael

Heute stand der Alltag älterer Menschen im Vordergrund. Die Saratower Jugendlichen besuchten daher die Bewohner des Caritaspflegeheims St. Michael, um ihren "Lebensabend" kennenzulernen.

Mit einer Heiligen Messe durch den Hausgeistlichen von St. Michael, Pfarrer Joachim Petasch (selbst im Ruhestand) begann der 5. Tag in Dresden. "Er baute symbolisch eine Brücke zu den Mädchen und Jungen - der slawischen Sprache, die er als Sorbe mit ihnen gemeinsam hat", berichtet Gregor (Mitorganisator aus St. Antonius). In Sorbisch betete er das Vater unser und "holte" damit die jungen Erwachsenen ab.

Bevor es dann in die "Praxis" ging, wurde anhand einer Bildpräsentation die Pflegeabläufe und die Betreuung der älteren Damen und Herren erklärt.

Danach besuchten Yulia, Igor, Wjatscheslaw, Inna, Tatjana, Diana, Olga, Schwester Lena und Schwester Natalya sowie der Kaplan Denis die vier Stationen des Pflegeheimes. In ihren traditionellen russischen Kleidern und mit Liedern, Gitarre und Geige im Gepäck brachten sie den älteren Damen und Herren einen musikalischen "Blumenstrauß". Dazu tanzten die Jugendlichen den bekannten Kadra.

Das Caritasheim St. Michael beherbergt 90 betagte Damen und Herren. 50 Mitarbeiter sorgen sich um ihr Wohl. Es gibt vier Stationen.